T 0937/09 () of 20.7.2012

European Case Law Identifier: ECLI:EP:BA:2012:T093709.20120720
Datum der Entscheidung: 20 Juli 2012
Aktenzeichen: T 0937/09
Anmeldenummer: 03747110.9
IPC-Klasse: F02B 71/04
F02B 75/04
H02K 7/18
Verfahrenssprache: DE
Verteilung: B
Download und weitere Informationen:
Text der Entscheidung in DE (PDF, 36.259K)
Alle Dokumente zum Beschwerdeverfahren finden Sie im Register
Bibliografische Daten verfügbar in: DE
Fassungen: Unpublished
Bezeichnung der Anmeldung: Freikolbenvorrichtung mit elektrischem Lineartrieb
Name des Anmelders: UMC Universal Motor Corporation GmbH
Name des Einsprechenden: -
Kammer: 3.2.04
Leitsatz: 1. Die Zulassung von Änderungen der europäischen Patentanmeldung nach dem ersten Prüfungsbescheid gemäß Regel 137 (3) Satz 2 EPÜ in der Fassung des Beschlusses des Verwaltungsrats vom 7. Dezember 2006 (siehe Textausgabe: "Europäisches Patentübereinkommen", 13. Auflage, Europäisches Patentamt 2007), liegt im pflichtgemäßen Ermessen der Prüfungsabteilung (siehe Entscheidungsgründe 3.4.).
2. Änderungen, die der Anmelder mit der Erwiderung auf eine Mitteilung eingereicht hat, in dem ein bestimmter Mangel erstmalig substantiiert mitgeteilt worden ist, müssen deshalb von der Prüfungsabteilung dann zugelassen werden, wenn dieser Mangel bereits im ersten Bescheid hätte gerügt werden können und wenn die Änderungen einen objektiv geeigneten Versuch zur Behebung dieses Mangels darstellen (siehe Entscheidungsgründe 3.4.).
3. Die Einhaltung des in einem Ladungsbescheid gemäß Regel 116 EPÜ angegebenen Zeitpunktes für die Einreichung weiterer Anträge zu Änderungen der Anmeldung bedeutet nicht, dass Regel 137 (3) EPÜ nicht anwendbar wäre. Die Zurückweisung von fristgemäß gemäß Regel 116 EPÜ eingereichten Anträgen nach Regel 137 (3) Satz 2 EPÜ kann nur in Ausübung pflichtgemäßen Ermessens erfolgen, wofür die oben angeführten Kriterien zu gelten haben (siehe Entscheidungsgründe 3.5).
Relevante Rechtsnormen:
European Patent Convention Art 94(3)
European Patent Convention Art 123(1)
European Patent Convention R 71
European Patent Convention R 116
European Patent Convention R 137(3)
European Patent Convention 1973 Art 111
Schlagwörter: Zulässigkeit von Änderungen nach dem ersten Bescheid der Prüfungsabteilung - Ermessen - große Anzahl abhängiger Ansprüche
Wesentlicher Verfahrensmangel
Rückzahlung der Beschwerdegebühr
Zurückverweisung an die 1. Instanz
Orientierungssatz:

-

Angeführte Entscheidungen:
G 0007/93
J 0032/95
J 0003/06
T 0951/92
Anführungen in anderen Entscheidungen:
J 0006/12
J 0011/12
T 2355/09
T 2294/12
T 0918/14

19 references found.

Click X to load a reference inside the current page, click on the title to open in a new page.

EPC Articles

EPC Implementing Rules

EPO Guidelines - H Amendments and Corrections

Offical Journal of the EPO

Case Law Book: III Amendments

Case Law Book: IV Divisional Applications

Case Law of the Enlarged Board

General Case Law