T 0908/91 () of 16.11.1993

European Case Law Identifier: ECLI:EP:BA:1993:T090891.19931116
Datum der Entscheidung: 16 November 1993
Aktenzeichen: T 0908/91
Anmeldenummer: 85111528.7
IPC-Klasse: B25H 1/00
B25H 1/20
Verfahrenssprache: DE
Verteilung: B
Download und weitere Informationen:
Text der Entscheidung in DE (PDF, 551.411K)
Alle Dokumente zum Beschwerdeverfahren finden Sie im Register
Bibliografische Daten verfügbar in: DE
Fassungen: Unpublished
Bezeichnung der Anmeldung: Arbeitsplatzanordnung
Name des Anmelders: Priesemuth, Wolfgang, Dipl.-Ing.
Name des Einsprechenden: -
Kammer: 3.2.02
Leitsatz: -
Relevante Rechtsnormen:
European Patent Convention 1973 Art 123(2)
European Patent Convention 1973 Art 84
European Patent Convention 1973 Art 56
European Patent Convention 1973 R 67
Schlagwörter: Deutlichkeit und erfinderische Tätigkeit (ja) - nach Änderung
Rückzahlung der Beschwerdegebühr (nein - trotz Verfahrensmangels
Claims - Clarity (yes)
Inventive step (yes) - after amendment
Reimbursement of appeal fee - equity (no)
Orientierungssatz:

Kann einer Beschwerde erst nach Beseitigung erheblicher, bereits von der Prüfungsabteilung in verfahrensmäßiger Hinsicht nicht zu beanstandender Weise gerügter Mängel stattgegeben werden, so entspricht eine Rückzahlung der Beschwerdegebühr trotz eines wesentlichen Verfahrensmangels im Erteilungsverfahren nicht der Billigkeit (Punkt 9 der Entscheidung).

Angeführte Entscheidungen:
-
Anführungen in anderen Entscheidungen:
J 0032/95
T 0089/93

4 references found.

Click X to load a reference inside the current page, click on the title to open in a new page.

Case Law Book: IV Divisional Applications

General Case Law